Schäden an PV- Anlagen erkennen

Viele Anlagenbetreiber vermuten zurecht einen Schaden an der Photovoltaik Anlage.

Schaden an der Photovoltaik erkennen

Nahezu jede Photovoltaikanlage ist von einem Mangel betroffen. Bemerkt werden diese Mängel oft erst, wenn eine Leistungsminderung einsetzt. Und selbst die Leistungsminderung wird oft zu spät erkannt. In der Folge verliert der Anlagenbetreiber wertvolle Einspeiseerträge.

Notwendige Reparaturen in der Folge sind fast immer kostenintensiv. Daher ist es ratsam, eine Photovoltaikanlage in regelmäßigen Abständen überprüfen zu lassen. So können Reparaturkosten niedrig gehalten werden. In der Regel sollte diese Überprüfung in Relation mit der PV- Anlagengröße durchgeführt werden. Während es ausreichend ist, bei einem Reihenhaus alle 2 Jahre eine Überprüfung durch einen Fachbetrieb durchführen zu lassen, sollte eine Megawatt- Freiflächenanlage mindestens einmal pro Jahr überprüft werden, vorausgesetzt, der PV- Park wird mittels Fernüberwachung (PV-Leitstand.de) überwacht um etwaige Mängel sofort festzustellen.

Für viele Prüfungen braucht man keinen Fachmann oder teure Messgeräte. Oder ist oftmals kein Fachmann zur Hand und defekte oder teildefekte Photovoltaikanlagen werden auch zum echten Sicherheitsrisiko.

In der Tat dürfen wir behaupten, dass uns sehr viele Anlagenbetreiber rufen, nachdem sie Auffälligkeiten an Ihrer PV Anlage entdeckt haben. Leider sind die Betreiber oft nicht in der Lage, diese Auffälligkeiten einzuordnen. Ist das noch normal oder schon ein Defekt?

Wir versetzen den Anlagenbetreiber in die Lage, diese Frage korrekt zu beantworten. Sie sind aus Bayern? Dann haben Sie die Möglichkeit am Informationsabend des Bauzentrums München teilzunehmen, Thema:

Schäden an PV- Anlagen erkennen
Montag, 11.Juni 2018, 18 – 19 Uhr
Bauzentrum München
Willy-Brandt-Allee 10
81829 München

Nun für alle Betreiber hier einige Beispiele, welche Schäden durchaus mit dem bloßem Auge festgestellt werden können.

Ihr Team von PV-Reparieren